Ein ehemaliger Schüler stellt sich vor

 

Ich bin verheiratet und habe zwei Söhne (7 und 4 Jahre alt) und eine Tochter (2 Jahre alt).

Geboren bin ich in Lucignano, einem kleinen italienischen Dorf. Als ich 3 Jahre alt war, zogen meine belgische Mutter und mein italienischer Vater mit mir in ihre Wahlheimat Freiburg. Hier wuchs ich auf und besuchte den Kindergarten und die Schule. Es gab keine Zeit, an die ich mich erinnern kann, in der ich gern zur Schule ging (ich war auch kein einfacher Schüler, meine ehemaligen Lehrer träumen bestimmt noch von mir…), bis ich im Rahmen meiner Ausbildung zum IT-Systemelektroniker zwei schöne Jahre an der Wara verbringen durfte. In dieser Zeit, in der ich unter anderem von meinen jetzigen Kollegen Michael Dienert und Josef Lindemann unterrichtet wurde, merkte ich, wie interessant Schule sein kann. So erlangte ich die notwendige Motivation, um die eingeschlagene Fachrichtung zu vertiefen. Aus diesem Grund habe ich meine Praktika und mein Referendariat an der Wara absolviert und empfinde es als großes Glück, jetzt hier unterrichten zu dürfen. Als „Eigengewächs“ dieser Schule versuche ich die Schülerinnen und Schüler an meinen positiven Erfahrungen teilhaben zu lassen, vielleicht begegnet man sich ja eines Tages im Lehrerzimmer…

 

Michele Rimini

zurück