Einjährige Berufsfachschule für Elektronik ( 1BFE )

Voraussetzungen

Mindestvoraussetzung für die Einjährige Berufsfachschule Elektronik ist der 9-jährige Besuch einer allgemeinbildenden Schule.

Anmeldeunterlagen

 


pdf per pdf-Reader editier- und druckbar.

 

Bei evtl. Fragen gibt Ihnen Fr. Fraider vom Sekretariat der Walther-Rathenau-Gewerbeschule gerne Auskunft.

Tel.

0761- 201 7944

Email

JLIB_HTML_CLOAKING Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

 

Ziel

Vorbereitung auf handwerkliche und industrielle Elektroberufe. Der erfolgreiche Abschluss gibt Sicherheit beim Finden eines geeigneten Ausbildungsplatzes. Die Anrechnung als erstes Ausbildungsjahr ist möglich, wenn im Anschluss eine Lehrstelle im Berufsfeld Elektrotechnik zur Verfügung steht. Wird kein Lehrverhältnis eingegangen, so ist nach dem erfolgreichen Besuch der einjährigen Berufsfachschule die Berufsschulpflicht erfüllt.

Aufnahme

Aufnahme finden Bewerber/innen, die nach ihrer Begabung und Leistung für diese Schulart geeignet erscheinen. Bewerber gleicher Qualifikation mit dem Vorvertrag eines Ausbildungsbetriebes haben Vorrang.
Übersteigt die Zahl der Anmeldungen die zur Verfügung stehenden Plätze, so wird eine Auswahl getroffen. Dabei werden die Noten des letzten Halbjahreszeugnisses in Mathematik, Physik und Deutsch berücksichtigt.

Kosten

Kein Schulgeld; Fachbücher werden ausgeliehen; Beschaffung von Verbrauchsmaterial und Arbeitskleidung auf eigene Kosten; Ersatz von Fahrtkosten nach den aktuellen Richtlinien.

Stundentafel (Wochenstunden)

Die Inhalte des berufsfeldbezogenen und handlungsorientierten Unterrichts entsprechen dem ersten Ausbildungsjahr eines anerkannten Ausbildungsberufs im Berufsfeld Elektrotechnik. Ziel ist eine breit angelegte grundlegende berufliche Bildung.

Berufspraktische Kompetenz (Fachpraxis Elektrotechnik)

einschließlich Projektarbeiten, eingebunden in die Lernfelder: Geräte, Installationen, Steuerungen, Informationstechnische Systeme.  (18 Wochenstunden)

Betriebspraktikum 2 x 2 Wochen

Berufsfachliche Kompetenz und Projektkompetenz (Fachtheorie)

mit den Lernfeldern: Elektrotechnische Systeme analysieren und prüfen, Elektrische Installationen planen und ausführen, Steuerungen analysieren und ausführen, Informationstechnische Systeme bereitstellen. (8 Wochenstunden)

Allgemeiner Bereich

Religionslehre, Deutsch, Gemeinschaftskunde, Wirtschaftskompetenz. (4 Wochenstunden)

Wahlpflichtbereich, z.B.

Berufsfachliche Kompetenz, Englisch. (2 Wochenstunden)

Die individuell richtige Berufswahl - ein wesentlicher Schritt zur Lebensgestaltung

Deshalb werden in Kooperation mit allen an der Erziehung und Bildung Beteiligten unterrichtsbegleitende Aktivitäten wahrgenommen:

Betriebspraktika

•    zur Förderung des verstehenden Lernens durch Anwendungsvielfalt
•    zum Kennen lernen des künftigen Ausbildungsbetriebes
•    zum praxisorientierten Erarbeiten überfachlicher Qualifikationen

Fördermaßnahmen

in Kleingruppen an der Walther-Rathenau- Gewerbeschule mit dem Schwerpunkt Berufsfachliche Kompetenz (Fachtheorie) durch den Caritasverband.

Berufskundliche Beratung

Die Walther-Rathenau-Gewerbeschule arbeitet mit der Agentur für Arbeit Freiburg zusammen, um den Schülern bei der Berufs- und Lehrstellenwahl zu helfen.

Anmeldung und Unterrichtsbeginn

Anmeldung jeweils bis zum 1. März in der Walther-Rathenau-Gewerbeschule Freiburg. Verspätete Anmeldungen werden bei freien Plätzen berücksichtigt. Unterrichtsbeginn ist nach den Sommerferien.

Kontaktaufnahme

 

Sekretariat Zimmer 233b: Frau Fraider

Tel.: 0761/201-7944

Fax: 0761/201-7443

e-Mail: JLIB_HTML_CLOAKING

Flyer

Einen Flyer mit Informationen zur Einjährigen Berufsfachschule - Elektronik im pdf-Format finden Sie hier.